50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

News

Wallburgturnier in Eltmann

Judoka erfolgreich beim Wallburgturnier

 

Die SG Eltmann richtete am vergangenen WE zum 15. Mal das Wallburgturnier aus. An zwei Tagen kämpften knapp 300 Teilnehmer/innen aller Altersklassen (AK) um Medaillen, Pokale und Urkunden. Es waren auch Nachwuchsjudoka aus Bamberg, Naisa,Bayreuth, Oberhaid und Hirschaid erfolgreich am Start. Einen der Pokale für die besten Techniker der jeweiligen AK erkämpfte sich Marlene Gehring vom PSV Bamberg in der FU15.

Hier die weiteren Ergebnisse der Judoka aus Oberfranken:

 

JC Naisa:

 

U10
Platz 1: Denislav Stoyanov (-34 kg) und Samuel Löffler (-50 kg)

Platz 2: Simon Schmidt (-26 kg) und Anastasia Maximtschuk (-33 kg)

Platz 3: Janis Löffler (-25 kg)

U12

Platz 1: Tobias Löffler (-43 kg)
Platz 2: Tim Belling (-40 kg)

U18

Platz 5: Alex Wurst (-55 kg)

 

JC Oberhaid:

 

U10
Platz 3: Ronja Pfohlmann (-28 kg) und  Amelie Sperber (-30 kg)

U12:

Platz 1: Anna-Lena Moser (-46 kg)

Platz 2: Lia Dachwald (-49 kg)
Platz 2: Frederik Görlich (-38 kg)

Platz 3: Dominik Müller (-29 kg) und Lucas Gerschaft (-32kg)

Platz 3: Edda Pfohlmann (-32 kg) und Sophia Behr (-32 kg)

Männer:

Platz 3: Julian Kroll (-81 kg)

 

PSV Bamberg:

 

U15

Platz 1: Maxim Koserog (-43 kg)

Platz 2: Nikolai Maximtschuk (+66 kg)

Platz 2: Theresa Gehring (-44kg) und Marlene Gehring (-57kg)

Platz 3: Jessica Popp(-33 kg), Luisa Grahl (-44 kg) und Merle Schwertfeger (+63 kg)

Platz 3: Ole Fünfgelder (-43 kg)

Platz 7: Timon Krause (-43 kg)

U18

Platz 1: Valentin Koserog (-73 kg)

                                                                    

TSV Hirschaid:

 

U10

Platz 2: Nico Popp (-28 kg)

U12

Platz 2: Alina Popp (-32 kg)                                                                                            

U15

Platz 3: Jorgo Distler (-40 kg)

Platz 5: Fabian Behm (-50 kg)

U18

Platz 7: Philip Hetz (-55 kg)

 

POST SV Bayreuth:

 

U10

Platz 1: Miro Meergrün (40,4kg)

Platz 3: Emma Stumpf (-34,4kg)

Platz 3:Marie Malkomes (-37,2kg)

U12

Platz 2: Eduard Andreychenko (-32,5kg)

Platz 2: Nils Jäger (43,3kg)

Platz 3: Timon Jena (-33,1kg)

Platz 3: Maximillian Theuergarten (36,6kg)

U15

Platz 2: Markus Zörlein (-60kg)

Platz 5: Magdalena Kern (-57kg)

Teilgenommen: Max Stumpf (-43kg)

 

U18

Platz 1: Stefan Barthelmann (-90kg)

Platz 2: Nic Dell (-81kg)

Platz 5: Julian Dreschel (-73kg)

Teilgenommen: Johannes Chudej (.60kg)

 

Bericht und Foto: Uwe Sperber

Marlene Gehring mit Pokal für den Technikerpreis

Neuer D-Kampfrichter ernannt in Oberfranken

 

Alexander Wurst neuer "D" kampfrichter in Oberfranken

 

Am Samstag den 20.05.2017 fand in Münchberg die Bayerische Vereinsmeisterschaft der U12 statt. Nachdem die Kämpfe beendet waren und sich alle Kämpfer zur Siegerehrung aufstellten, nahm sich der Kampfrichterobmann Andreas Kröner das Mikrofon und ernannte den "E" Kampfrichter Alexander Wurst aus Litzendorf an seinem 5. Einsatz zum "D" Kampfrichter und übergab ihm seine Urkunde. Alexander war sichtlich überrascht aber freute sich nach kurzer Zeit sehr über seine neue Kampfrichterlizenz. 

Wir gratulieren Alexander sehr zu seinem tollen Erfolg und seine absolut verdiente neue Kampfrichterlizenz und wünschen ihm erfolgreiche Einsätze im Bezirk als neuer D Kampfrichter!!!

Bericht: C. Kumschließ    Foto: O. Heyder

 

Nordbayerische VMM U12

 

Oberhaider Judo-Mädels erkämpfen Nordbayerische Vizemeisterschaft

 

Bei den Jungs belegt die KG Oberhaid/Naisa einen guten 5.Platz – Hof holt Rang 5 (F)+7 (M)

 

Am Samstag richtete die TG Höchberg die Nordbayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaft der Altersklasse (AK) M+FU12 aus. Zehn Buben- und sechs Mädchenmannschaften kämpften auf drei Matten um Pokale und Urkunden sowie um die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft.

Der Modus bei den Mädchen war zwei Dreierpools woraus jeweils die beiden Erstplatzierten ins Halbfinale kamen. Das Team des JC Oberhaid, das sich mit Starterinnen aus Naisa und Schweinfurt verstärken durfte, musste zwar zum Auftakt eine unnötige 3-4 Niederlage gegen den TV Erlangen hinnehmen, konnte sich aber danach durch einen 5-3 Sieg gegen die DJK Aschaffenburg doch noch den Poolsieg erkämpfen, da Erlangen knapp gegen Aschaffenburg verlor. Somit standen die Oberhaiderinnen im Halbfinale gegen den Zweiten des anderen Pools, die Kampfgemeinschaft (KG)  Kastl/Sulzbach-Rosenberg. Die Chance ins Finale zu kommen nutzten die Oberhaider Mädels und besiegten unter dem Jubel der mitgereisten Eltern die Oberpfälzer mit 5-3

Das Finale gegen die KG Altenfurt/Altdorf begann verheißungsvoll und man führte schon 2-0 allerdings reichte es am Ende doch nicht ganz und die Begegnung endete 3-5 für die Mittelfranken.

Dennoch freuten sich die Mädels riesig über den Pokal für die erkämpfte Vizemeisterschaft.

Die Jungs des JC Oberhaid traten als KG mit dem JC Naisa an und trafen im KO-System nach einem Freilos auf den TV Erlangen. In einem wahren Krimi siegten die Oberfranken 4-3 und standenen somit überraschend ebenso im Halbfinale. Diese Begegnung gegen die KG Altenfurt/Altdorf war hart umkämpft und endete 3-5 für die Mittelfranken. Somit stand die KG im kleinen Finale um Platz 3 was dann allerdings eine klare Angelegenheit (2-6) für den SV Mühlhausen wurde. Mit Rang 5 qualifizierten sich die KG Oberhaid/Naisa jedoch ebenso wie die Oberhaider Mädels sowie der PTSV Hof (5.Pl FU12 und 7.Pl MU12) für die Bayerische“ am kommenden Samstag in Münchberg.

 

 

 

Bild und Bericht: Uwe Sperber

 

Im Bild die Vizemeisterinnen v.L. : Sophia Behr, Emma Brehm, Antonia Heusinger, Emilie-Jolie Winkler, Lara Birthelmer, Anna-Lena Moser, Edda Pfohlmann und  Lia Dachwald

 

 

Ergebnisse: 

 

FU12 (10 T.):

1. KG Altenfurt/Altdorf

2. JC Oberhaid

3. TV Erlangen

3. KG Kastl/Sulzbach

5. PTSV`Hof

5. DJK Aschaffenburg

 

MU12 (10 T.):

1. KG Altenfurt/Altdorf

5. KG Oberhaid/Naisa

7. PTSV Hof

 

 

 

Bayerische VMM U12

Oberhaider Mädchen auch in Bayern auf dem Podest

 

Mit toller Leistung sichert sich der JCO Rang 3 auf der „Bayerischen“ in Münchberg

 

Am Samstag richtete JC Münchberg die Bayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaft der Altersklasse (AK) M+FU12 aus. Sechzehn Buben- und acht Mädchenmannschaften, in denen je acht Gewichtsklassen besetzt werden mussten, kämpften auf drei Matten um Pokale und Urkunden.

Der Modus bei den Mädchen war „jeder gegen jeden“ in zwei Viererpools, woraus jeweils die beiden Erstplatzierten ins Halbfinale kamen. Das Team des JC Oberhaid, das sich mit Starterinnen aus Naisa und Schweinfurt verstärken durfte, konnte sich zum Auftakt mit 4-2 gegen den TSV Großhadern durchsetzen. Anschließend standen die Oberfranken gegen den späteren Titelträger TSV Abensberg auf verlorenem Posten und unterlagen mit 1-6. Um nun den zweiten Platz im Pool zu sichern musste ein Sieg gegen den TV Erlangen her. Beherzt setzten die Oberhaiderinnen dieses Vorhaben in die Tat um und revanchierten sich für die Niederlage bei der Nordbayerischen mit einem 4-3 Sieg und standen somit verdient im Halbfinale. Dort traf man auf die Kampfgemeinschaft (KG) Wackersberg-Arzbach/Lenggries. In einer immer offenen Begegnung mit ausgeglichenen Kämpfen unterlag man am Ende mit 2-5

Dennoch freuten sich die Mädels riesig über den Pokal für den erkämpften 3.Platz. Im Oberhaider Team standen -28kg Antonia Heusinger, -31kg Lara Birthelmer, -34kg Edda Pfohlmann, -37kg Sophia Behr, -43kg Emilie-Jolie Winkler und Emma Brehm, -46kg Anna-Lena Moser und +46kg Lia Dachwald. Der PTSV Hof belegte bei den Mädels Rang 7. Sie waren auch das einzige Nordbayerische Team, das sich an diesem Tag hier einen Podestplatz sichern konnte.

Die Jungs des JC Oberhaid traten als KG mit dem JC Naisa an und trafen im KO-System gleich auf den TSV Großhadern. Die Südbayern setzten sich verdient mit 6-1 durch und die KG musste in die Trostrunde in der es anschließend einen wahren Krimi gegen die KG Mühlhausen/Neumarkt gab, der 4-4 endete und leider in der Unterbewertung mit 22-24 an die Oberpfälzer ging. Somit war man leider genau so vorzeitig ausgeschieden wie der PTSV Hof. Für die KG Oberhaid/Naisa waren am Start: -28kg Dominik Müller, -31kg Lucas Gerschaft, -34kg Frederik Görlich und Marco Weber,  -37kg Alex Stoyanov -40kg Tim Belling, -43kg Tobias Löffler und André Deuerling, 46kg Emanuel Sperber, sowie +46 Maximilian Stark.

 

 

 

Bild und Bericht: Uwe Sperber

Vorbereitungslehrgang Réné-de-Smet und Bayernpokal 2017

 

 

 

 

 

 

Hirschaid lädt zum 1. Vorbereitungslehrgang für den Rene-de-Smet und Bayernpokal ein

 

Am vergangenen Samstag fand in Hirschaid der 1. Vorbereitungslehrgang für den Rene-de-Smet und Bayernpokal statt. Mit 30 Athletinnen und Athleten aus insgesamt 7 Vereinen des Bezirks war der Lehrgang auch gut besucht.

 

Als Highlight für die Teilnehmerinnen/Teilnehmer hat Hendrik Schumacher die erste Trainingseinheit geleitet. Aus der Erfahrung seiner langjährigen Karriere als A-Kader Athlet für den DJB und seinen diversen nationalen und internationalen Erfolgen hat Hendrik die Mädels und Jungs anständig ran genommen und auch ganz schön zum Schwitzen gebracht. Ein tolles Gefühl mit so einem Spitzenathleten gemeinsam auf der Matte zu stehen.

 

Dementsprechend waren unsere Bezirks-Judokas auch in der 2ten Einheit voll bei der Sache und hoch motiviert.

 

Wie das Salz in der Suppe so gehört natürlich auch eine Einheit mit der Möglichkeit sich mit Anderen zu testen fest zur Tagesordnung. Bei z.T. sehr spannenden und engagiert geführten  Randori-Einheiten haben die Mädels und Jungs zum Ende noch einmal richtig Gas gegeben.

 

Ein toller Lehrgang mit Hendrik der Lust auf den 2. Lehrgang in Bamberg am 01.07. macht.

 

Auf geht’s und weiter so !!!

 

Eure Jugendleitung

 

 

 

 

 

Judo Bundesligagerman-judo.deJudo PortalKreativwerkstattJudoka Für JudokaJudo Fan ClubBayerische SportstiftungJudo.deDJB JuniorteamJudoInside.com